Video

Der FC Schalke greift im Kampf um die Europa League offenbar durch. Die Prämie für das Erreichen des Achtelfinales der Champions League gibt es für die Profis nicht.

Der FC Schalke 04 greift im Kampf um die Europa League offenbar durch und streicht seinen Profis die freiwillige Prämie in Höhe von angeblich einer Millionen Euro für das Erreichen des Champions-League-Achtelfinales. Das berichtet die WAZ.

Der Tabellenfünfte spielt die schlechteste Rückrunde seit 18 Jahren und wird in der nächsten Saison definitiv nicht in der Königsklasse vertreten sein. Nach zuletzt sieben Spielen ohne Sieg droht auch das Verpassen der Europa League.

Aktuell befindet sich Königsblau im Trainingslager im Hotel Klosterpforte in Harsewinkel und bereitet sich noch bis Donnerstag auf das Heimspiel gegen den VfB Stuttgart vor.

Sollte Schalkes 2015/16 tatsächlich nicht international dabei sein, kündigt Manager Horst Heldt Zusatzschichten für das Team an: "Wenn die Europa League verpasst wird, werden wir nach der Saison zehn Tage länger trainieren", sagte er der Bild.

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel