Video

Klopp blickt dem nächsten Pokalduell gegen den FC Bayern extrem gelassen entgegen. In der Bundesliga hofft der Trainer des BVB auf die Rückkehr zweier Leistungsträger.

Trainer Jürgen Klopp von Borussia Dortmund hat darauf verzichtet, sich die Auslosung des Halbfinals im DFB-Pokal am späten Mittwochabend in der ARD anzuschauen.

"Ich wusste, dass wir Bayern München ziehen werden. Daher habe ich mir die Auslosung nicht angeschaut. Ich habe Law und Order geguckt", sagte Klopp.

Der Neuauflage des Vorjahresfinals blickt der BVB-Coach gelassen entgegen. "Wenn man Pokalsieger werden will, muss man die Bayern schlagen. Wann das passiert, ist mir letztlich egal. Ein Halbfinale in München ist cool", sagte Klopp.

Im vergangenen Jahr hatte Dortmund das Endspiel gegen den Rekordpokalsieger in Berlin mit 0:2 nach Verlängerung verloren.

In der Bundesliga trifft der BVB am Samstag auf Borussia Mönchengladbach.

Im Spiel gegen den Tabellendritten hofft Klopp auch wieder auf einen Einsatz von Weltmeister Mats Hummels (Oberschenkelprobleme) und Nationalspieler Marco Reus (Adduktoren-Beschwerden).

"Beide sind auf dem Weg der Besserung. Im Idealfall sollten sie am Freitag trainieren. Dann würde einem Einsatz nichts im Wege stehen", sagte Klopp.

Hummels und Reus waren für das Pokal-Viertelfinale am vergangenen Dienstag gegen 1899 Hoffenheim (3:2 n.V.) kurzfristig ausgefallen.

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel