vergrößernverkleinern
Mario Basler wurde 1996 mit Deutschland Europameister
Mario Basler wurde 1996 mit Deutschland Europameister © Getty Images

Mario Basler ist überzeugt, dass der Ex-Trainer des 1. FSV Mainz 05 die Nachfolge von Jürgen Klopp bei Borussia Dortmund antreten wird. Dessen Rückzugsentscheidung zollt er Respekt.

Mario Basler kann den Rücktritt von Jürgen Klopp im Sommer bei Borussia Dortmund nachvollziehen.

"Jürgen war in den sieben Jahren beim BVB sehr erfolgreich und man muss seine Entscheidung einfach respektieren", sagte der 46-Jährige im Gespräch mit SPORT1. "Ich glaube, sein Akku ist jetzt einfach leer. Er ist immer sehr emotional auf dem Platz und da verstehe ich seinen Entschluss."

Der ehemalige Nationalspieler weiter: "Wenn ein Trainer sagt, sein Akku ist leer und er ist nicht mehr der perfekte Mann für den Klub, dann finde ich das persönlich richtig gut. Er hätte es sich auch einfach machen können und seinen Vertrag aussitzen können, immerhin verzichtet Klopp auf drei Jahre Vertrag."

Als möglicher Nachfolger Klopps wird Thomas Tuchel gehandelt. Basler glaubt, dass sich der BVB sogar schon mit dem 41-Jährigen geeinigt habe: "Ich glaube, dass die Geschichte schon unter Dach und Fach ist und Tuchel bereits unterschrieben hat. Wer sollte sonst dahin gehen?"

Vom Charakter her seien "die beiden emotional ähnlich", deshalb sei es ein "logischer Schritt, dass der BVB Tuchel verpflichtet".

Und weiter: "Nicht umsonst wird Tuchel zuletzt mit seiner Entscheidung gewartet haben. Klopp hat ja gesagt, dass er schon vor Wochen über den Rücktritt nachgedacht hat. Und deshalb haben die Verantwortlichen sicher auch frühzeitig mit Tuchel gesprochen."

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel