Video

Im SPORT1-Interview verraten Nils Petersen und Christian Günter vom SC Freiburg, wie der Klassenerhalt gelingen soll. Petersen gibt sich betont selbstbewusst.

Von Susanne Kripp

Stürmer Nils Petersen geht selbstbewusst in die entscheidende Phase des Abstiegskampfs mit dem SC Freiburg.

"Viele hatten uns schon abgeschrieben, aber wir sind wieder da", sagte er im SPORT1-Interview.

"Wir sind vielleicht qualitativ nicht die beste Mannschaft im Abstiegskampf, aber wir sind auf jeden Fall eine Einheit und haben das Herz, das man braucht",

Aktuell steht Freiburg punktgleich mit dem Hamburger SV auf Platz 15. Als nächster Gegner kommt am Samstag der 1. FC Köln (ab 15 Uhr LIVE im Sportradio auf SPORT1.fm und im LIVETICKER) in den Breisgau.

Teamkollege Christian Günter zieht ebenso wie Petersen Kraft aus dem überraschenden 2:0-Sieg gegen den FC Augsburg.

Er sieht zudem Vorteile in der gesammelten Erfahrung im Abstiegskampf der letzten zwei, drei Jahre. "Wir haben einige, die abstiegskampferfahren sind. Nur so können wir die Klasse halten: Wenn jeder sein eigenes Ding macht, haben wir in der Bundesliga keine Chance."

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel