vergrößernverkleinern
Clemens Tönnies ist  Aufsichtsratsvorsitzender von Schalke 04
Schalkes Klub-Boss Clemens Toennies strebt eine Verlängerung der Partnerschaft mit Gazprom an © Getty Images

Trotz der politischen Krise in Osteuropa möchte Bundesligist Schalke 04 seine Zusammenarbeit mit dem russischen Gasriesen Gazprom über 2017 fortführen.

Dies bestätigte Klub-Boss Clemens Tönnies dem Tagesspiegel (Montagsausgabe).

Der 58-Jährige sprach von einer "vertrauensvollen Partnerschaft" und sagte: "Gazprom ist mit dem Engagement hochzufrieden, der Verein ist es auch." Man werde sich "zu gegebener Zeit zusammensetzen, um über die Zukunft zu sprechen."

Schalke ist mit Gazprom seit 2007 verbunden, 2011 wurde der Vertrag vorzeitig bis zum Jahr 2017 verlängert.

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel