Video

Pokalfinalist Borussia Dortmund wird im Bundesliga-Heimspiel am Samstag (ab 15 Uhr LIVE im Sportradio SPORT1.fm und im LIVETICKER) gegen Hertha BSC erneut auf Marco Reus verzichten.

Der 25-Jährige laboriert noch immer an Adduktoren-Beschwerden, wie Trainer Jürgen Klopp bei der Pressekonferenz am Donnerstag berichtete.

Dafür steht Torhüter Roman Weidenfeller nach überstandener Beckenprellung und einem Faserriss im Adduktorenbereich vor der Rückkehr in den Kader. Dennoch werde gegen Hertha im Normalfall Mitchell Langerak zwischen den Pfosten stehen, so Klopp.

Bei Reus handele es sich um eine Belastungserscheinung, sagte der BVB-Coach.

Der 47-Jährige hofft, dass seine Offensivkraft ab Mitte nächster Woche wieder ins Training einsteigen kann. Der am vergangenen Samstag in Hoffenheim (1:1) angeschlagene Marcel Schmelzer steht hingegen wieder zur Verfügung.

Dagegen ist die Saison für Nuri Sahin beendet. Der 26-Jährige laboriert an einer Sehnenreizung im oberen Adduktorenbereich, die einen gezielten Muskelaufbau nach einer bereits zehnwöchigen Pause noch nicht zulässt. Der türkische Nationalspieler absolvierte seinen letzten Einsatz beim 3:0 im Revierderby am 28. Februar gegen Schalke 04.

Klopp erwartet gegen die Hertha ein Spiel, in dem es für beide Mannschaften "um alles oder nichts" gehe.

Die Berliner wolle sich aller Abstiegssorgen entledigen, der BVB weitere drei Punkte im Kampf um einen Europa-League-Platz einfahren, so Klopp weiter.

"Und da geht unter sieben Punkten aus den letzten drei Punkten nichts. Wir wollen weiter auf Schlagdistanz bleiben, das ist das Ziel."

Video
teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel