vergrößernverkleinern
Gladbachs Christoph Kramer (M.) spielt ab nächster Saison für Leverkusen
Gladbachs Christoph Kramer (M.) spielt ab nächster Saison für Leverkusen © Getty Images

Am 32. Spieltag der Fußball-Bundesliga erreicht der Kampf um Rang drei seinen vorläufigen Höhepunkt.

Borussia Mönchengladbach empfängt Bayer Leverkusen zum direkten Duell um den Platz zur direkten Qualifikation für die Champions League (ab 15. Uhr in unserem Sportradio SPORT1.fm und im LIVETICKER)

Die Heimmannschaft geht mit der besseren Ausgangsposition in die Partie: Die "Fohlen" rangieren vor dem möglicherweise vorentscheidenden Spiel mit 60 Punkten auf Platz drei. Nur zwei Punkte dahinter lauert Leverkusen auf seine Chance.

"Wir wollen natürlich gewinnen und den dritten Platz halten", erklärte Gladbachs Trainer Lucien Favre.

Der Schweizer Fußballehrer erwartet eine enge Partie, obwohl Leverkusen im Topspiel auf einige Leistungsträger verzichten muss. Neben den verletzten Kyriakos Papadopulos und Gonzalo Castro fehlt auch der gelb-gesperrte Karim Bellarabi.

"Zum einen bringt es nichts über verletzte oder gesperrte Spieler zu sprechen, zum anderen ist Leverkusen personell gut genug aufgestellt. In Julian Brandt haben sie einen hervorragenden Spieler, der Bellarabi ersetzen wird."

Aber nicht nur das Duell der Fohlen mit dem Werksklub lässt spannenden Fußball erwarten.

Der FC Augsburg muss zum Auswärtsspiel beim FC Bayern ran. Der FCA will den sechsten Platz gegen den neuen deutschen Meister verteidigen.

Auf Platz sechs schielt auch Werder Bremen. Die Werderaner reisen zu Hannover 96, die als Tabellenvorletzter ums Überleben kämpfen.

Nur einen Punkt hinter Bremen lauert 1899 Hoffenheim, das es mit Eintracht Frankfurt zu tun bekommt. 

Borussia Dortmund empfängt die Hertha aus Berlin.

SPORT1 begleitet alle Partien am Samstag ab 15 Uhr in unserem Sportradio SPORT1.fm und im LIVETICKER auf SPORT1.de und in der SPORT1-App.

Die voraussichtlichen Aufstellungen:

Borussia Mönchengladbach - Bayer 04 Leverkusen

Gladbach: Sommer - Korb, Jantschke, Brouwers, Wendt - Kramer, Xhaka - Herrmann, Johnson - Raffael - M. Kruse

Leverkusen: Leno - Hilbert, Jedvaj, Toprak, Wendell - Reinartz, Rolfes - Brandt, Calhanoglu, Son - Kießling

FC Bayern - FC Augsburg

Bayern: Neuer - Weiser, Martinez, Dante, Strieder - Lahm, Gaudino - Müller, Götze, Kurt - Pizarro

Augsburg: Hitz - Verhaegh, Hong, Klavan, Baba - Baier - Esswein, Feulner, Altintop, Werner – Bobadilla

Eintracht Frankfurt - TSG 1899 Hoffenheim

Frankfurt: Trapp - Ignjovski, Zambrano, Madlung, Oczipka - Russ, Hasebe - Piazon, Stendera, Inui - Seferovic

Hoffenheim: Baumann - Toljan, Strobl, Bicakcic, Beck - Volland, Schwegler, Polanski, Firmino - Modeste, Szalai

Borussia Dortmund - Hertha BSC

Dortmund: Langerak - Durm, Subotic, Hummels, Schmelzer - Bender, Gündogan - Kampl, Kagawa, Mkhitaryan - Aubameyang

Berlin: Kraft - Pekarik, Langkamp, Brooks, Plattenhardt - Skjelbred, Lustenberger - Ndjeng, Stocker, Schulz - Kalou

Hannover 96 - Werder Bremen

Hannover: Zieler - Sakai, Marcelo, Schulz, Albornoz - Stindl, Schmiedebach, Sane, Prib - Briand, Joselu

Bremen: Casteels - Gebre Selassie, Prödl, Lukimya, Sternberg - Fritz, Bargfrede - Hajrovic, Junuzovic - di Santo, Selke

VfB Stuttgart - Mainz 05 (18.30 Uhr)

Stuttgart: Ulreich - Klein, Rüdiger, Niedermeier, Hlousek - Serey Die, Gentner - Harnik, Maxim, Kostic - Ginczek

Mainz: Karius - Jara, Bungert, Bell, Park - Geis, Baumgartlinger - Jairo, Malli, Koo - Okazaki

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel