vergrößernverkleinern
Elkin Soto vom FSV Mainz 05 im Krankenhaus
Elkin Soto freut sich auf die Heimreise © facbook@Elkin Sotot

Neun Tage nach seiner schweren Knieverletzung darf Elkin Soto wieder nach Hause. Vor seiner Abreise bedankt sich der Publikumsliebling des FSV Mainz bei seinen Fans

Elkin Soto vom FSV Mainz 05 hat das Krankenhaus neun Tage nach seiner schweren Knieverletzung wieder verlassen.

Via facebook bedankte sich der 34-Jährige vor der Abreise aus der Isar Park Klinik bei seinen Fans für die Unterstützung.

Soto hatte am 3. Mai beim Spiel gegen den Hamburger SV eine vollständige Ausrenkung des Knies erlitten und sich dabei unter anderem das Kreuzband, die Bizepssehne und den Außenmeniskus gerissen.

In einer komplizierten Operation wurde das Knie anatomisch refixiert, der Kreuzbandriss soll allerdings vorerst nur konsvervativ behandelt werden. Weitere operative Eingriffe sind nicht ausgeschlossen.

FSV-Manger Christian Heidel hatte dem Mainzer Publikumsliebling nach der schlimmen Szene sofort einen neuen Vertrag angeboten, um ihm die "existentielle Angst zu nehmen."

Soto, der seine Karriere vor seiner Verletzung in seiner Heimat ausklingen lassen wollte, hat den Ein-Jahreskontrakt allerdings noch nicht unterschrieben, da er sich erst mit seiner Familie besprechen wolle.

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel