vergrößernverkleinern
Elkin Soto vom 1. FSV Mainz 05 jubelt über ein Tor
Elkin Soto hat seinen Eingriff hinter sich © getty

Elkin Soto vom Bundesligisten FSV Mainz 05 ist nach seiner schweren Knieverletzung am Mittwoch erfolgreich operiert worden.

Das teilte der Verein mit. Nach dem zweistündigen Eingriff in einer Klinik in Plattling seien "sämtliche gerissenen Strukturen des Kniegelenkes anatomisch refixiert".

"Dabei wurden die Popliteussehne, die hintere äußere Kapsel, das Außenband, die Bizepssehne, der Tractus Iliotibialis und der Außenmeniskus rekonstruiert. Das teilgerissene hintere Kreuzband wird zunächst konservativ behandelt", hieß es in der Pressemitteilung.

Die behandelnden Ärzte seien sich einig, dass es sich um eine "seltene und extrem schwere Knieverletzung" handelt.

In acht bis zwölf Wochen solle über das weitere operative Vorgehen entschieden werden, zumindest die Rekonstruktion des vorderen Kreuzbandes sei vorgesehen.

Die Mainzer haben dem Kolumbianer Soto bereits eine Vertragsverlängerung für ein Jahr in Aussicht gestellt.

Der 34-Jährige hatte die Verletzung am Sonntag im Bundesliga-Spiel gegen den Hamburger SV (1:2) erlitten.

Video
teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel