vergrößernverkleinern
Der FC Bayern lässt es sich auf der Meisterfeier gutgehen © twitter@FCBayern

Die Münchner starten die Titelsause im edlen Ambiente, auch die Speisen sind gediegen. Thomas Müller kündigt eine rauschende Partynacht an.

Im feinen Ambiente des Münchner Postpalasts feierte der FC Bayern am Samstagabend den 25. Meistertitel.

Vorstandsboss Karl-Heinz Rummenigge würdigte dabei in seiner Rede nicht nur die Verdiente des Team von Pep Guardiola, sondern ließ auch das Frauenteam hochleben.

"Großes Kompliment, ihr seid verdient Deutscher Meister", sagte Rummenigge an die Frauen gewandt, die gemeinsam mit den Herren den Titel einheimsten.

Die Bayern-Profis waren mit ihren Familien gekommen, genossen die Atmosphäre und natürlich die edle Verköstigung. Als Vorspeise gab es "Dreierlei vom Alpenlachs", als Zwischengang einen "Brunnenkressenspuppe" und als Hauptgericht "Filet vom Almochsen".

Die edlen Speisen ließen sich die zahlreich eingeladenen Bayern-Legenden, darunter Paulo Sergio und Jean-Marie Pfaff, ebenfalls nicht entgehen.

"Wenn es in die inoffiziellen Teil geht, werden wir sicher einige Glanzpunkte setzen", hatte Thomas Müller am frühen Abend bereits im Gespräch mit SPORT1 angekündigt.

Das wichtigste Feierutensil, die Meisterschale, hatte Abwehrspieler Dante um 19.50 Uhr zum Bayern-Bus gebracht, mit dem es dann nach den Feierlichkeiten im Stadion direkt in die Münchner  Innenstadt ging.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel