Video

Bayerns Mittelfeldstar Franck Ribery blickt auf eine Saison mit reichlich Verletzungspech zurück und setzt sich gleich Ziele für die neue Spielzeit.

Franck Ribery hat am Rande der Meisterfeier des FC Bayern ein Saisonfazit gezogen.

"Wir hätten vielleicht ein paar Titel mehr gewinnen können,  das ist schade, aber das ist Fußball", sagte der Franzose. "Wir hatten viele Verletzte, das war ein schlechter Moment."
Zu seiner eigenen Situation sagte Ribery, der wegen Sprunggelenksproblemen seit März kein Spiel mehr für den FC Bayern bestritten hat:  "Ich fühle mich besser und hoffe, dass ich nächste Saison wieder 100 Prozent fit bin."

In der vergangenen Woche sei er beim ehemaligen Klubarzt des FC Bayern, Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt, gewesen. Das Fazit: "Diese Störung ist noch da, nicht 100 Prozent weg." Um wieder komplett auf die Bein zu kommen, hat Ribery schon einen Plan: "Ich nehme einen Physio mit in den Urlaub, ich hoffe, dass ich dann zur neuen Saison fit bin."

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel