vergrößernverkleinern
Stefan Effenberg
Stefan Effenberg gewann mit dem FC Bayern 2001 die Champions League © Getty Images

Ex-Nationalspieler Stefan Effenberg (46) geht vom Klassenerhalt des Hamburger SV aus - dank des neuen Trainers Bruno Labbadia (49).

"Da haben sie den richtigen Mann installiert. Er ist hoch motiviert, er strahlt diesen unbedingten Willen aus", sagte Effenberg in einem Interview mit dem Hamburger Abendblatt: "Und die Mannschaft hat neuen Schwung, neue Kraft."

Labbadia gewann als neuer Hoffnungsträger zwei seiner drei Spiele.

Der Bundesliga-Dino rangiert auf dem 14. Tabellenplatz und kann mit einem weiteren Sieg gegen den SC Freiburg (Freitag, ab 20 Uhr LIVE in unserem Sportradio SPORT1.fm und im LIVETICKER) einen wichtigen Schritt aus dem Keller machen.

"Wer sich jetzt schon feiert, begeht den ersten großen Fehler", sagte der gebürtige Hamburger Effenberg: "Stand heute sieht es aber so aus, dass Hamburg die Klasse direkt hält, was vor allem der Einstellung von Bruno Labbadia zu verdanken ist."

Video
teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel