vergrößernverkleinern
VfL Wolfsburg v Hannover 96 - Bundesliga
Jimmy Briand muss Ermittlungen durch den DFB befürchten © Getty Images

Der Kontrollausschuss des DFB hat noch keine Entscheidung getroffen, ob gegen den Hannoveraner Jimmy Briand aufgrund der TV-Bilder ein Ermittlungsverfahren eingeleitet wird.

Beim 2:1-Erfolg der Niedersachsen am Samstag im Kellerduell gegen den SC Freiburg hatte Briand gegen einen SCF-Gegenspieler eine Tätlichkeit begangen. Schiedsrichter Wolfgang Stark hatte die Szene offenbar nicht gesehen.

"Der Kontrollausschuss des DFB wird noch darüber entscheiden, ob er nachträglich ein Ermittlungsverfahren gegen den Hannoveraner Spieler Jimmy Briand einleitet. In der Vergangenheit war dies allerdings bei lediglich versuchten Tätlichkeiten nicht der Fall", sagte DFB-Mediendirektor Ralf Köttker.

Michael Frontzeck bewertete die Szene wie folgt. "Da haben wir Glück gehabt. Der Freiburger Spieler konnte weiter laufen, also schieben wir das mal zur Seite", sagte der 96-Coach

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel