Video

München - Beim FC Bayern steht Nachwuchs-Keeper Ivan Lucic vor seinem Bundesliga-Debüt, weil Stammkeeper Manuel Neuer angeschlagen ist. Dessen Ersatzleute sind ebenfalls nicht einsatzfähig.

Nachwuchs-Torwart Ivan Lucic steht vor seinem Bundesliga-Debüt beim FC Bayern.

Wie Trainer Pep Guardiola auf der Pressekonferenz vor dem vorletzten Saisonspiel beim SC Freiburg (Samstag, 15:30 Uhr im LIVETICKER und in unserem Sportradio SPORT1.fm) bekanntgab, ist der 20-Jährige eine ernsthafte Option für den Platz zwischen den Pfosten.

Welttorhüter Manuel Neuer ist laut Guardiola "angeschlagen". Er habe Probleme mit dem Sprunggelenk. Seine Ersatzmänner Pepe Reina (gesperrt) und Tom Starke (Außenbandriss im Sprunggelenk) sind nicht einsatzfähig.

Neuer reiste am Freitagabend aber zumindest mit nach Freiburg und wird im Kader stehen. Ein Einsatz ist aber fraglich.

Der Österreicher Lucic stand schon im Viertelfinal-Hinspiel der Champions League beim FC Porto (1:3) im Kader der Bayern-Profis. Für die Reserve der Münchner bestritt er bislang vier Regionalliga-Spiele. Den Großteil der Saison fiel er mit einem Bänderriss aus.

Video
teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel