vergrößernverkleinern
VfB Stuttgart v 1. FSV Mainz 05 - Bundesliga
Das wollen in diesem Fall natürlich nicht nur die Stuttgarter, sondern auch die Hamburger Fans © Getty Images

Am 33. Spieltag der Bundesliga konzentriert sich der Abstiegskampf auf das Duell VfB gegen HSV. Der Überblick über die voraussichtlichen Aufstellungen.

Sechs Vereine zittern zwei Spieltage vor dem Saisonende noch um den Klassenerhalt in der Fußball-Bundesliga.

Mit dem VfB Stuttgart und dem Hamburger SV treffen zwei davon im direkten Duell am 33. Spieltag (alle Spiele ab 15 Uhr LIVE in unserem Sportradio SPORT1.fm und im LIVETICKER) aufeinander. Während die Konkurrenten SC Paderborn (gegen Schalke 04) und Hannover 96 (gegen den FC Augsburg) auswärts antreten müssen, hoffen der SC Freiburg (gegen den FC Bayern) und Hertha BSC (gegen Eintracht Frankfurt) zu Hause auf Punkte.

Das Kellerduell in Stuttgart ist zugleich das Aufeinandertreffen Ex-Trainer gegen Ex-Trainer: Stuttgarts Coach Huub Stevens brachte den HSV in der Saison 2006/07 in nur 15 Spielen vom letzten auf den siebten Platz. Hamburgs jetziger Coach Bruno Labbadia rettete die Schwaben in der halben Saison 2010/11 vor dem Abstieg. Die Hanseaten gewannen drei der letzten fünf Gastspiele am Neckar.

Jetzt treffen sie mit dem VfB auf Platz 18 und dem HSV auf Platz 14 in umgekehrten Rollen aufeinander. Eine Stuttgarter Pleite würde bereits den Abstieg bedeuten, wenn Hannover und Freiburg gewinnen.

Stevens musste seinen Spielern mit einem Wutausbruch offensichtlich noch einmal den Ernst der Lage deutlich machen. "Das ist Abstiegskampf", schrie der Niederländer beim Vormittagstraining am Donnerstag, als sich seine Mannschaft in einem Kreis um ihn versammelt hatte.

Stevens beschimpft Mannschaft

Danach stapfte Stevens davon, machte mehrfach eine wegwerfende Handbewegung und rief den Spielern zu: "Ihr seid Affen, Affen seid ihr", und "hört doch auf, hört doch auf!"

Die Szene spielte sich gegen Ende des Trainings ab. Stevens verließ den Trainingsplatz am "Roten Haus" in Bad Cannstatt, setzte sich auf eine Bank und saß dort gute 20 Minuten, während sich die Spieler noch bei Torschüssen versuchten.

Gladbach kann Champions League klarmachen

Borussia Mönchengladbach könnte mit einem Sieg bei Werder Bremen die erste Teilnahme an der Champions League perfekt machen.

Der erfolgreichsten Mannschaft des Jahres fehlen außerdem nur drei Punkte und ein Sieg, um die Rückrunden-Vereinsrekorde von 39 Zählern und zwölf Dreiern aus der Saison 1973/74 zu egalisieren. In Reichweite ist auch noch die Gladbacher Bestleistung von 24 Gegentoren aus der Saison 2011/12.

Augsburg ganz nah an Europa

Auch dem FC Augsburg winkt eine Premiere: Drei Punkte gegen Hannover würde sicher für die Europa League reichen, wenn zeitgleich Dortmund in Wolfsburg und Bremen Punkte lassen.

Auf der anderen Seite erinnert sich Hannovers Routinier Christian Schulz vor dem Gastspiel bei den Schwaben: "Vor fünf Jahren sah es ebenfalls schlecht für uns aus, aber auch damals haben wir es mit zwei Siegen zum Abschluss geschafft."

SPORT1 begleitet alle Partien des 33. Spieltags der Bundesliga LIVE in unserem Sportradio SPORT1.fm, im LIVETICKER auf SPORT1.de und in der SPORT1 App.

Die voraussichtlichen Aufstellungen:

Schalke 04 - SC Paderborn

Schalke: Fährmann - Höwedes, Matip, Nastasic, Kolasinac - Neustädter, Goretzka - Farfan, Choupo-Moting, Draxler - Huntelaar
Paderborn: Kruse - Wemmer, Lopez, Hünemeier, Brückner - Koc, Bakalorz, Vrancic, Stoppelkamp - Rupp - Kachunga
Schiedsrichter: Bastian Dankert (Rostock)

Bayer Leverkusen - 1899 Hoffenheim

Leverkusen: Leno - Hilbert, Jedvaj, Toprak, Wendell - Calhanoglu, Rolfes - Brandt, Bellarabi, Son - Kießling
Hoffenheim: Baumann - Toljan, Strobl, Bicakcic, Beck - Rudy, Schwegler, Polanski - Volland - Modeste, Szalai
Schiedsrichter: Robert Hartmann (Wangen)

VfL Wolfsburg - Borussia Dortmund

Wolfsburg: Benaglio - Träsch, Naldo, Klose, Rodriguez - Guilavogui, Arnold - Caligiuri, De Bruyne, Schürrle - Dost
Dortmund: Langerak - Durm, Sokratis, Hummels, Schmelzer - Bender, Gündogan - Mkhitaryan, Kagawa, Kampl - Aubameyang
Schiedsrichter: Marco Fritz (Korb)

FSV Mainz 05 - 1. FC Köln

Mainz: Karius - Bengtsson, Noveski, Bell, Park - Geis, Baumgartlinger - de Blasis, Malli, Koo - Okazaki
Köln: Horn - Brecko, Maroh, Wimmer, Hector - Risse, Lehmann, Vogt, Nasagawa - Ujah, Osako
Schiedsrichter: Günter Perl (Pullach)

FC Augsburg - Hannover 96

Augsburg: Hitz - Verhaegh, Hong, Klavan, Baba - Baier - Höjbjerg, Kohr, Altintop, Werner - Bobadilla
Hannover: Zieler - Sakai, Marcelo, Schulz, Albornoz - Andreasen, Sane - Stindl, Kiyotake, Prib - Briand
Schiedsrichter: Felix Zwayer (Berlin)

Hertha BSC - Eintracht Frankfurt

Berlin: Kraft - Pekarik, Langkamp, Brooks, Plattenhardt - Skjelbred, Lustenberger - Haraguchi, Stocker, Nico Schulz - Kalou
Frankfurt: Trapp - Chandler, Zambrano, Madlung, Oczipka - Stendera, Hasebe - Aigner, Ignjovski - Valdez, Seferovic
Schiedsrichter: Florian Meyer (Burgdorf)

Werder Bremen - Borussia Mönchengladbach

Bremen: Casteels - Gebre Selassie, Lukimya, Vestergaard, Sternberg - Bargfrede - Bartels, Junuzovic - Öztunali - di Santo, Selke
Mönchengladbach: Sommer - Jantschke, Brouwers, Dominguez, Wendt - Kramer, Xhaka - Herrmann, Johnson - Raffael - Kruse
Schiedsrichter: Christian Dingert (Lebecksmühle)

SC Freiburg - Bayern München

Freiburg: Bürki - Mujdza, Krmas, Mitrovic, Günter - Höfler, Darida - Schmid, Klaus - Petersen, Mehmedi
München: Neuer - Rafinha, Boateng, Benatia, Bernat - Lahm - Schweinsteiger, Thiago - Götze - Müller, Lewandowski
Schiedsrichter: Tobias Welz (Wiesbaden)

VfB Stuttgart - Hamburger SV

Stuttgart: Ulreich - Schwaab, Baumgartl, Rüdiger, Klein - Serey Die, Gentner - Harnik, Didavi, Kostic - Ginczek
Hamburg: Adler - Westermann, Djourou, Rajkovic, Ostrzolek - Kacar, van der Vaart - Stieber, Ilicevic, Olic - Lasogga
Schiedsrichter: Manuel Gräfe (Berlin)

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel