vergrößernverkleinern
Trainingsstart Hannover 96
Hannover 96 bezieht vom 23.-30. Juli ein Trainingslager im österreichischen Saalfelden © twitter.com/Hannover96

Trainer Michael Frontzeck bittet seine Mannschaft zum ersten Training nach dem Urlaub. Mit dabei auch drei Neuzugänge der 96er, ein vierter steht unmittelfbar vor der Unterschrift.

Hannover 96 hat mit drei Neuzugängen die Vorbereitung auf die neue Saison der Bundesliga aufgenommen.

Trainer Michael Frontzeck (51) ließ seine Mannschaft am Mittwochnachmittag erstmals vor rund 250 Fans schwitzen und begrüßte die Verstärkungen Oliver Sorg (Rechtsverteidiger, SC Freiburg), Charlison Benschop (Stürmer, Fortuna Düsseldorf) und Philipp Tschauner (Torwart, FC St. Pauli).

Das Ziel gab Frontzeck klar vor: kein Abstiegskampf mehr. "Wir wollen auf keinen Fall in die Situation kommen, in der wir in der vergangenen Saison waren. Wir werden gut vorbereitet starten", sagte er.

Die Nationalspieler Ron-Robert Zieler (Deutschland), Hiroki Sakai (Japan) und Salif Sane (Senegal) genießen noch ihren Extra-Urlaub. Zudem fehlte Leonardo Bittencourt, der mit der U21-Nationalmannschaft in Tschechien um den EM-Titel spielt. Hiroshi Kiyotake muss nach seinem Fußbruch noch pausieren.

Hannover fahndet noch nach Ersatz für Regisseur Lars Stindl (Borussia Mönchengladbach) und Angreifer Joselu, der für die klubinterne Rekordablöse von acht Millionen Euro an Stoke City in die Premier League verkauft wurde. "Wir werden in absehbarer Zeit etwas präsentieren können", sagte Frontzeck.

Laut übereinstimmender Medienberichte sind sich die Niedersachsen mit Felix Klaus (SC Freiburg) über einen Transfer einig. Bis zum Trainingslagerstart am 23. Juli in Saalfelden (Österreich) soll die Kaderplanung abgeschlossen sein.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel