vergrößernverkleinern
Lukas Podolski wurde mit dem DFB-Team 2014 in Brasilien Weltmeister.
Lukas Podolski wurde mit dem DFB-Team 2014 in Brasilien Weltmeister. © Getty Images

Eine Rückkehr von Lukas Podolski in die Bundesliga wird es vorerst offenbar nicht geben.

In den letzten Tagen hatten Gerüchte die Runde gemacht, die Werder Bremen ein Interesse am beim FC Arsenal aussortierten und auch bei Inter Mailand nicht glücklich gewordenen Weltmeister nachsagten.

"Lukas ist ein super Kicker, den ich gerne mag. Aber darüber brauchen wir nicht zu diskutieren. Das ist völlig utopisch für uns", zitiert die Bild Werder-Sportchef Thomas Eichin.

Podolski steht in London zwar noch bis 2016 unter Vertrag, spielt unter Coach Arsene Wenger nach seinem sechsmonatigen Mailand-Intermezzo aber wohl auch in der kommenden Saison keine Rolle mehr.

 Stattdessen soll es den 30-Jährigen nun in die Türkei ziehen.

 Nach Informationen der Gazetta dello Sport liegt dem gebürtigen Kölner ein unterschriftsreifer Dreijahres-Vertrag von Galatasaray Istanbul vor.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel