vergrößernverkleinern
VfL Wolfsburg Trainer Dieter Hecking
Dieter Hecking trifft mit dem VfL im Supercup auf die Bayern © Getty Images

Nach Weltmeister Mats Hummels hat auch Trainer Dieter Hecking von Vizemeister und Pokalsieger VfL Wolfsburg die Konkurrenten in der Bundesliga aufgefordert, die unterwürfige Haltung gegenüber Rekordmeister Bayern München abzulegen.

Dabei nahm Hecking insbesondere die Mannschaft unterhalb der ersten sechs Plätze in die Pflicht.

"Was ein bisschen Mut macht: In der aus den Duellen der ersten sechs Teams der Bundesliga berechneten Tabelle waren die Bayern in der vergangenen Saison nur Sechster - und wir Erster", sagte Hecking der in München erscheinenden AZ: "Von 24 Spielen, die nicht gegen die Top-Sechs gingen, hat Bayern aber 22 gewonnen. Auch die anderen Mannschaften müssen den Respekt vor Bayern noch mehr ablegen."

Borussia Dortmunds Abwehrchef Hummels hatte in einem kicker-Interview erklärt, viele Vereine in Deutschland agierten "zu ängstlich gegen die Bayern, sowohl verbal als auch sportlich. Sie täten gut daran, das zu lassen."

Die Münchner waren in den vergangenen drei Jahren jeweils mit großem Vorsprung deutscher Meister geworden. 

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel