Video

Im Mittelfeld des FC Bayern München herrscht ein Überangebot, vor allem im zentralen Mittelfeld dürfte sich der Konkurrenzkampf durch den wahrscheinlichen Transfer von Arturo Vidal nochmals verschärfen.

Mit Vidal, Thiago Alcantara, Xabi Alonso, Mario Götze, Sebastian Rode und Joshua Kimmich würde Trainer Pep Guardiola trotz des Abgangs von Bastian Schweinsteiger über eine breite Auswahl an Spielern für die zentrale Position verfügen.

Auch Philipp Lahm liebäugelt weiter mit Einsätzen als Sechser. "Sie wissen ganz genau, wo ich gerne spiele, wo ich lieber spiele", beantwortete der Kapitän der Bayern auf der China-Reise eine Reporterfrage.

"Sie wissen aber auch, dass ich mich nie über die Mannschaft gestellt habe", erklärte der Weltmeister und deutete an, sich im Falle eine Verpflichtung von Vidal auf seine Rolle als Rechtsverteidiger zu konzentrieren.

"Es ist viel, was wäre wenn", sagte der 31-Jährige und zählte die möglichen Kandidaten für das Bayern-Mittelfeld auf: "Wir werden geduldig abwarten und dann sehen wir weiter."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel