vergrößernverkleinern
Klaus Allofs ist Geschäftsführer beim VfL Wolfsburg
Klaus Allofs dementiert den Wechselwunsch von Kevin de Bruyne © Getty Images

Manager Klaus Allofs vom Pokalsieger VfL Wolfsburg hat Medienberichte über einen angeblichen Wechselwunsch von Mittelfeld-Star Kevin de Bruyne dementiert.

"Das ist definitiv eine Ente", sagte Allofs am Donnerstagmittag im Trainingslager des Fußball-Bundesligisten in Donaueschingen.

Am Mittwoch hatte die englische Tageszeitung Daily Mirror berichtet, der Belgier habe den Verein um die Freigabe gebeten. Nach SPORT1-Informationen bietet Manchester City 72 Millionen Euro für de Bruyne.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel