Video

Trainer Andre Breitenreiter teilt mit: Der zuletzt in Ungnade gefallene Sidney Sam wird begnadigt. Der 27-Jährige habe sich "sehr einsichtig und auch demütig" gezeigt.

Sidney Sam erhält bei Schalke 04 eine zweite Chance. Der 27 Jahre alte Mittelfeldspieler war zwei Wochen vor Ende der vergangenen Saison ebenso wie Kevin-Prince Boateng suspendiert worden.

Nach einem intensiven Gespräch mit dem neuen Schalke-Coach Andre Breitenreiter wurde Sam aber begnadigt.

"Er wird am Donnerstag zu uns stoßen. Er hat mich letzte Woche angerufen und wir haben ein langes Gespräch geführt, in dem er sich sehr einsichtig und auch demütig gezeigt hat. Er möchte das, was er in der Vergangenheit nicht gut gemacht hat, deutlich besser machen und hat um eine zweite Chance gebeten", berichtete Breitenreiter in einem Interview, das am Mittwoch zunächst auf der Schalker Facebook-Seite veröffentlicht wurde.

Breitenreiter berichtet, dass er sich nach der Aussprache mit Sam mit Schalke-Sportchef Horst Heldt über dieses Thema unterhalten habe und er auch die Mannschaft nach deren Meinung zu dieser Personalie gefragt habe.

Anschließend sei die Entscheidung zugunsten des ehemaligen Leverkuseners gefallen.

"Letztendlich wollen wir ihm diese Chance geben, wir haben alle mal einen Fehler gemacht. Auch Horst Heldt hat sein Okay gegeben und diese Personalie für uns abgesegnet", sagte Breitenreiter.

Der Schalke-Coach hofft, dass Sam "nun seinen Worten auch Taten folgen lässt".

Zu Saisonbeginn hatten sowohl Breitenreiter als auch Heldt ein Comeback des fünfmaligen Nationalspielers im Schalke-Dress noch kategorisch ausgeschlossen.

Zuletzt war ein Wechsel von Sam zum Ligarivalen Eintracht Frankfurt gescheitert, weil er dort den Medizincheck nicht bestanden hatte.

Eine weitere Untersuchung in Leverkusen hatte aber ergeben, dass Sam weiterhin uneingeschränkt Sport treiben kann.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel