vergrößernverkleinern
Xherdan Shaqiri wechselte vom FC Bayern zu Inter Mailand
Xherdan Shaqiri wechselte vom FC Bayern zu Inter Mailand © Getty Images

Im Ablösepoker um die Dienste des Schweizers soll Inter Mailand dem FC Schalke 04 weit entgegengekommen sein. Nun geht es wohl nur noch um das Gehalt des 23-Jährigen.

Der Wechsel des Schweizer Nationalspielers Xherdan Shaqiri von Inter Mailand zu Bundesligist Schalke 04 rückt offenbar näher.

Laut einem Bericht der italienischen Sporttageszeitung Corriere dello Sport sind die Mailänder mit ihrer Ablöseforderung für den 23-Jährigen um zwei Millionen auf 15 Millionen Euro heruntergegangen.

Derzeit würde Shaqiri mit den Königsblauen über sein Gehalt verhandeln.

Schalkes Sportvorstand Horst Heldt hatte zuletzt sein Interesse an dem Mittelfeldspieler bestätigt.

"Dieser Spieler ist auf dem Markt. Er hat eine außergewöhnliche Qualität. Ein Verein wie Schalke muss sich dann mit so einem Spieler auseinandersetzen und ausloten, ob dieser Transfer umsetzbar ist. Xherdan könnte uns weiterbringen und wir sind dazu verpflichtet, diese Personalie zu überprüfen", hatte Heldt erklärt.

Der Ex-Münchner Shaqiri besitzt bei Inter noch einen Vertrag bis Juni 2019.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel