vergrößernverkleinern
SC Paderborn 07 v VfB Stuttgart - Bundesliga
Daniel Ginczek hat mit seinem Tor zum Sieg des VfB Stuttgart gegen den FC Winterthur beigetragen © Getty Images

St. Gallen und Saalfelden - Der VfB Stuttgart gewinnt im vorletzten Test klar gegen einen Zweitligisten aus der Schweiz. Hannover 96 kommt gegen einen englischen Underdog dagegen nicht übers Remis hinaus.

Der VfB Stuttgart hat auch sein vorletztes Testspiel vor dem Pflichtspielauftakt gewonnen.

Im Rahmen ihres Trainingslagers in St. Gallen bezwangen die Schwaben am Sonntag den Schweizer Zweitligisten FC Winterthur 4:1 (2:0).

Die VfB-Tore erzielten Daniel Didavi (24./33.), Daniel Ginczek (49.) und Timo Werner (58.).

Stuttgart jetzt gegen ManCity

Im letzten Test vor dem Pokal-Erstrundenspiel beim Drittligisten Holstein Kiel (8. August) erwartet der VfB am 1. August den englischen Topklub Manchester City.

Bundesliga-Start ist für die Stuttgarter am 16. August gegen den 1. FC Köln. 

Hannover gegen Zweitligist nur remis

Hannover 96 ist dagegen drei Wochen vor dem Saisonstart in der Bundesliga noch nicht in Form.

Nach den Unentschieden zuletzt gegen Preußen Münster (0:0) und Real Mallorca (1:1) erreichten die Niedersachsen im Rahmen ihres Trainingslager in Saalfelden/Österreich am Sonntag auch gegen den englischen Zweitligisten Hull City nur ein 0:0.

96 zu harmlos

Hannover, mit den Neuzugängen Uffe Bech und Mevlüt Erdinc angetreten, brachte Hull viel zu selten in Verlegenheit.

Letzter Prüfstein vor dem Liga-Auftakt beim Aufsteiger Darmstadt 98 ist der FC Sunderland am 1. August. Vor dem Ligastart ist 96 noch im DFB-Pokal am 9. August beim Viertligisten Hessen Kassel gefordert. 

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel