Video

Werder Bremen setzt sich im Testspiel gegen den FC Sevilla klar durch. Ciro Immobile sieht gegen den Bundesligisten kein Land und legt sich mit dem Schiedsrichter an.

Werder Bremen hat Europa-League-Sieger FC Sevilla, den neuen Klub des früheren Dortmunder Stürmers Ciro Immobile, in einem Testspiel klar mit 3:1 besiegt.

Bremen zeigte sich trotz des Abgangs von Topstürmer Franco di Santo vor 24.405 Zuschauern beim "Tag der Fans" in guter Form: Felix Kroos (27. Spielminute, Strafstoß) traf ebenso wie Anthony Ujah - nach sehenswertem Kombinationsangriff (32.) - und Oliver Hösing (83.). Den späten Anschlusstreffer für die Spanier erzielte Juan Munoz acht Minuten vor Spielende.

Immobile biss sich an der Abwehr des Bundesliga-Klubs die Zähne aus und blieb über weite Strecken des Spiels blass - Bremen gewann das Duell im heimischen Weserstadion mit 3:1 (2:0).

Bei seiner einzigen nennenswerten Offensivaktion wurde Immobile bei einem Schuss im letzten Moment geblockt - kurz darauf musste er das Spielfeld in der 76. Minute verlassen. Zu allem Überfluss legte sich der ehemalige Spieler von Borussia Dortmund dann auch noch mit den Schiedsrichter an.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel