vergrößernverkleinern
Abdul Rahman Baba FC Augsburg
Wechselt wie erwartet nach London: Abdul Rahman Baba © Getty Images

Der seit einigen Wochen erwartete Transfer des ghanaischen Fußball-Nationalspielers Abdul Rahman Baba vom FC Augsburg zum englischen Meister FC Chelsea steht unmittelbar bevor.

FCA-Manager Stefan Reuter bestätigte am Samstag, dass der Außenverteidiger den Medizincheck bei den Londonern bestanden habe.

"Es fehlen nur noch die Unterschriften", sagte Reuter nach dem 0:1 (0:0) zum Bundesliga-Start gegen Hertha BSC.

Baba (21) soll dem FCA bis zu 30,7 Millionen Euro bringen. Die Summe übertrifft den Jahresetat des FCA. Babas Preis hat sich somit seit dem Wechsel von der SpVgg Greuther Fürth zum FCA im Sommer 2014 (2,5 Millionen Euro) verzwölffacht. Sein Vertrag beim FCA wäre noch bis 2019 gelaufen.

Die Ablösesumme setzt sich englischen Medienberichten zufolge wie folgt zusammen: Zu einem Grundbetrag von 19,8 Millionen Euro kommen erfolgsabhängige Bonuszahlungen von bis zu 10,9 Millionen Euro.

Einen Teil der Einnahmen muss Augsburg aber wohl an Fürth abtreten, das sich beim Verkauf des Talents angeblich einen Anteil von 25 Prozent gesichert hat. 

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel