Video

Fredi Bobic hat sich von dem starken Bundesliga-Auftakt von Borussia Dortmund gegen Borussia Mönchengladbach überrascht gezeigt.

"Das hat wahrscheinlich Dortmund selbst nicht erwartet. Es war ein Supertag, ein Superabend aus Dortmunder Sicht", erklärte der UEFA Europa-League-Experte und SPORT1-Kolumnist im Volkswagen Doppelpass (Jetzt LIVE im TV auf SPORT1)

Dortmund hatte Gladbach im ersten Spiel der neuen Saison mit 4:0 besiegt. Auch das Abwehrverhalten der "Fohlen" ließt Bobic staunen - allerdings im negativen Sinne. 

Man habe etwas gesehen, das man von Gladbach normalerweise nicht sehe, nämlich "unglaubliche Räume". 

Gladbach zeigte aber nicht nur in der Defensive erstaunliche Schwächen. Auch in der Offensive konnte der Champions-League-Teilnehmer nie Gefahr entwickeln. Vor allem Neuzugang Josip Drmic blieb blass. Der Stürmer war vor der Saison von Leverkusen nach Gladbach gewechselt.

Rudi Völler nahm Drmic in Schutz. "Drmic ist ein toller Junge und ein toller Fußballer. Es ist uns nicht einfach gefallen ihn abzugeben", sagte der Sportdirektor von Bayer Leverkusen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel