vergrößernverkleinern
Kevin De Bruyne
Kevin De Bruyne (2.v.l.) und Ivan Perisic (3.v.l.) trainierten am Donnerstag beim VfL Wolfsburg © Getty Images

Nach dem erneuten Wirbel um seinen Rekordtransfer nahm Kevin De Bruyne beim VfL Wolfsburg wieder am Training teil.

Bestens gelaunt betrat der Mittelfeld-Star am Nachmittag das Trainingsgelände, um sich auf das Heimspiel gegen Schalke 04 am Freitag (20.30 Uhr im LIVETICKER und LIVE in unserem Sportradio SPORT1.fm) vorzubereiten.

Auch Ivan Perisic, der angeblich für 20 Millionen Euro zu Inter Mailand will, war mit von der Partie.

Zuvor hatte der VfL Wolfsburg überraschend dementiert, dass der Wechsel von De Bruyne zu Manchester City perfekt sei.

"Es gibt keine Einigung mit Manchester City", erklärte Manager Klaus Allofs. Eigentlich war erwartet worden, dass der Rekordtransfer über 74 Millionen Euro plus Zusatzeinnahmen von bis sechs Millionen Euro bekannt gegeben wird. Doch weiterhin können sich beide Klubs offenbar nicht über die letzten Details der Ablösesumme einig werden.

De Bruyne wäre der mit Abstand teuerste Spieler der Bundesliga-Geschichte. Der bisherige Toptransfer war der Brasilianer Roberto Firmino, der für 41 Millionen Euro von Bundesligist 1899 Hoffenheim zum englischen Traditionsklub FV Liverpool wechselte. 

Auch in der Liste der teuersten Transfers aller Zeiten würde De Bruyne mit Rang acht eine Top-Platzierung einnehmen. Es führt Cristiano Ronaldo, der 2009 für 94,0 Millionen Euro von Manchester United zu Real Madrid gewechselt war.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel