Video

Der FC Ingolstadt freut sich auf das nächste Highlight. Am Sonntag (ab 17 Uhr LIVE in unserem Sportradio SPORT1.fm und im LIVETICKER) kommt Borussia Dortmund in die Audi-Sportpark. 

Beide Klubs sind am ersten Spieltag mit Siegen in die neue Saison gestartet. Der FCI gewann bei Mainz 05 mit 1:0, die Dortmunder landeten einen souveränen 4:0-Kantersieg gegen Borussia Mönchengladbach.

Vor dem Auswärtsspiel bei den Schanzern sprachen BVB-Coach Thomas Tuchel und Torwart Roman Bürki auf der Pressekonferenz.

Hier gibt es die PK zum Nachlesen:

+++ Keine Verstärkungen +++

"Es wird veränderte Befindlichkeiten geben", meint der BVB-Coach. "Es besteht kein Bedarf an Verstärkungen für die rechte Seite. Wir müssen abwarten. Wir planen weiter auch mit Kuba. Ich bin sehr zufrieden mit der Art und weise, wie er sich bisher präsentiert." 

+++ Geistige Frische +++

"Wir müssen einen Plan haben, wie wir spielen wollen, es ist ganz wichtig Spiele wie im Pokal und gegen Gladbach abzurunden und mit eine geistigen Frische an den Tag zu legen", so Tuchel. "Es wird ein Spiel werden, das uns alles abverlangt.

+++ Lob für Ginter +++

"Matze hat in der zweiten Halbzeit in Norwegen ein sehr gutes Spiel gemacht, hat viel Präsenz gezeigt", lobt Tuchel.

+++ Siege geben Selbstvertrauen +++

"Jedes Spiel, das du gewinnst, gibt dir Selbstvertrauen", sagt Tuchel. "Natürlich bleibt es etwas besonderes vier Tore zu machen nach einem 0:3. Alle Daten zeigen, dass wir uns in Norwegen von Beginn an gestreckt haben. Viele Sprints und intensive Läufe waren dabei."

+++ Kein Einstellungsproblem +++

"In Norwegen war es kein Einstellungsproblem, weil wir sonst das Spiel nie hätten drehen können", so Tuchel. "Es ist eine tolle Leistung aus einem 0:3 einen Sieg zu machen. Es war eine top professionelle Mannschaft, gegen die wir da gespielt haben."

Borussia Dortmund ist in Ingolstadt klar favorisiert © SPORT1

+++ Tuchel erwartet intensives Spiel +++

"Der FCI ist ein verdienter Aufsteiger", sagt Tuchel. "Die Tatsache, dass sie in Mainz drei Punkte geholt haben und auf die Mannschaft der 2. Liga gesetzt haben, zeigt, dass da ein großes vertrauen herrscht zwischen Trainer und Mannschaft."

+++ Glaube an die eigene Stärke" +++

"Wir sollten nicht zu viel auf den Gegner schauen, wir wissen, was wir können und was wir leisten müssen", sagt Bürki. "ich bin dann überzeugt, dass es ein erfolgreicher Tag wird."

+++ Tolle Moral +++

"Das Wichtigste war, dass wir das Spiel in Norwegen gewinnen konnten, wir haben eine tolle Moral gezeigt", so Bürki. "Auch wenn wir mal in Rückstand geraten, können wir damit umgehen."

+++ "Es wird nicht einfach" +++

"Die Unterstützung unserer Fans war beim ersten Spiel beeindruckend. Wir haben aber auch ein sehr gutes Spiel gemacht, haben nichts zugelassen, so müssen wir auch in das zweite Spiel gehen", sagt Roman Bürki. "Es wird aber nicht einfach werden. Wir müssen den Gegner ernst nehmen."

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel