vergrößernverkleinern
FC Bayern Muenchen v Hertha BSC - Bundesliga
Michael Preetz war früher Spieler für Hertha BSC © Getty Images

Hertha BSC hat den Wechsel des Eigengewächses und U21-Nationalspielers Nico Schulz zum Ligakonkurrenten Borussia Mönchengladbach verteidigt.

"Wir wollten mit ihm verlängern, aber er wollte nicht", sagte Manager Michael Preetz vor der Begegnung am Freitag (ab 20.00 Uhr LIVE in unserem Sportradio SPORT1.fm und im LIVETICKER) gegen Werder Bremen: "Dann mussten wir unseren Job machen und eine andere Option wählen. Das ist im Fußball so."

Am Dienstag hatten die Vereine den Transfer des 22 Jahre alten Linksverteidigers bekannt gegeben. Die Ablösesumme soll rund drei Millionen Euro betragen. Der ursprüngliche Vertrag lief bis 2016, dann hätte Schulz ablösefrei wechseln können.

Gegen Bremen könnte der zuletzt verletzte Berliner Neuzugang Mitchell Weiser sein Pflichtspieldebüt für den Hauptstadtklub geben.

Der ehemalige Münchner, Lauterer und Kölner hatte sich Ende Juli eine Innenbanddehnung im rechten Knie zugezogen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel