vergrößernverkleinern
FC Augsburg
FCA-Trainer Markus Weinzierl muss auf den gesperrten Raul Bobadilla verzichten © Getty Images

Europa-League-Teilnehmer FC Augsburg will seine Niederlage zum Auftakt der neuen Bundesliga-Saison schnell vergessen machen.

"Es ist das Ziel zu punkten, am besten dreifach. Wenn du das erste Spiel zu Hause verlierst, ist es natürlich wichtig, dass du was mit heimbringst", sagte Trainer Markus Weinzierl vor dem Spiel bei Eintracht Frankfurt (Samstag, ab 15.30 Uhr im LIVETICKER und unserem Sportradio SPORT1.fm)). Das erste Saisonspiel hatten die Augsburger zuhause gegen Hertha BSC verloren (0:1).

Wer für den gesperrten Raul Bobadilla als Stürmer auflaufen wird, wollte Weinzierl nicht verraten. Klar ist, dass es nach dem Wechsel von Abdul Rahman Baba zum FC Chelsea eine Änderung auf der linken Außenverteidiger-Position geben wird. Gegen Hertha half auf der Position noch Markus Feulner aus, in Frankfurt wird dort wohl Neuzugang Philipp Max von Vorzug vor dem am Donnerstag neu verpflichteten Konstantinos Stafylidis erhalten.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel