vergrößernverkleinern
Ousman Manneh vom SV Werder Bremen II
Ousman Manneh (r.) im Trikot der zweiten Mannschaft des SV Werder Bremen © Getty Images

Der Profikader des SV Werder Bremen wird um einen Spieler erweitert. Der gambische Flüchtling Ousman Manneh wird nach einem starken Auftritt im Testspiel befördert.

Trainer Viktor Skripnik gibt einem Nachwuchsspieler aus Gambia eine weitere Bewährungschance. Ousman Manneh darf auch im Testspiel des SV Werder Bremen bei West Ham United am Sonntag (ab 16.00 im LIVETICKER bei SPORT1.de) ran.

Der 18-jährige Stürmer, der sich beim 7:0 gegen Landesligist Wilhelmshaven mit vier Toren innerhalb von nur 15 Minuten ins Rampenlicht geschossen hatte, darf zudem im Profi-Training der Grün-Weißen mitmachen.

"Warum sollte er auch nicht mitkommen? Er hat gegen den Landesligisten gezeigt, was er kann", sagte Skripnik zur Beförderung Mannehs der Bild.

Der Flüchtling aus Gambia gehört seit März 2015 der zweiten Mannschaft der Werderaner an. Auch von seinen Mitspielern erhielt Manneh Lob.

"Ich habe einen guten Eindruck. Er hat eine feine Technik, ist groß und technisch gut. Sehr fußballintelligent", beurteilte Jannik Vestergaard die Trainingspremiere des Youngsters.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel