vergrößernverkleinern
Peter Stöger
Peter Stöger ist seit Beginn der Saison 2013/14 Trainer des 1. FC Köln © Getty Images

Trainer Peter Stöger vom Bundesligisten 1. FC Köln erwartet zum Auftakt beim VfB Stuttgart am Sonntag (ab 17.30 Uhr LIVE in unserem Sportradio SPORT1.fm und im LIVETICKER) ein enges Spiel auf Augenhöhe.

"Ich gehe davon aus, dass zwei gut vorbereitete Mannschaften aufeinandertreffen werden", sagte der 49-Jährige auf der Pressekonferenz am Freitag: "Wir haben in unserer Personalpolitik gute Entscheidungen getroffen und sollten von der individuellen Qualität besser aufgestellt sein als zuletzt."

Auch Stuttgart scheine "richtig gut drauf zu sein, das ist nicht überraschend", sagte der Österreicher: "Ein neuer Trainer, eine neue Spielidee und der zuletzt gemeinsam geschaffte Klassenerhalt - das gibt Selbstvertrauen. Es könnte ein richtig interessantes Spiel werden, ich sehe keinen Favoriten und keinen Außenseiter."

Auf das System des neuen Stuttgarter Trainers Alexander Zorniger sei der FC vorbereitet, "wir kennen die Art und Weise, wie er gerne spielen möchte".

Die Kölner gehen nach dem Aufstieg 2014 und dem Klassenverbleib in der zurückliegenden Saison mit vorsichtigem Optimismus in die neue Spielzeit.

"Wir wiegen uns nicht in Sicherheit, aber ich habe das Gefühl, dass das Vertrauen in die handelnden Personen immer weiter wächst", sagte Stöger: "Es wird trotzdem eine schwierige Saison. Wir könnten auch mit zehn anderen Klubs um die letzten Plätze spielen, weil die Liga so ausgeglichen ist."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel