vergrößernverkleinern
Thiago fehlte den Bayern über ein Jahr mit einer Knieverletzung © Facebook / Thiago Alcantara

Bayern Münchens Mittelfeldstar Thiago Alcantara hat im vierten Teil seines Socialmedia-Films ganz offen über seine Frustration und die psychische Belastung während seiner Verletzung gesprochen.

"Ich habe nur im Schlaf Trost gefunden", so der 24-jährige Spanier , der über ein Jahr mit einer Knieverletzung pausieren musste: "Den ganzen Tag habe ich mein Knie abgetastet. Beim Essen, beim Training, immer waren da diese Zweifel. Sogar als ich zu Bett gegangen bin, musste ich an mein Knie denken. Zur Ruhe kam ich nur im Schlaf."

Einen besonderen Dank richtete der Bayern-Profi auch an seinen Arzt Ramon Cugat, der ihn nicht nur medizinisch durch die Reha begleitete, sondern Thiago vor allem auch als Psychologe zur Seite stand.

"Er hat seine freien Sonntage für mich geopfert, um zu sehen wie es mit meiner Reha voran geht", so Thiago: "Er hat einen tollen Job gemacht und hat immer an eine vollständige Genesung geglaubt."

Nach Ende der Leidenszeit ist der Spanier einfach nur froh, dass er "wieder zu 100 Prozent gesund ist und dieses Kapitel seiner Karriere abgeschlossen ist".

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel