vergrößernverkleinern
Chicharito (M.) feiert sein Debüt für Bayer Leverkusen
Chicharito (M.) feiert sein Debüt für Bayer Leverkusen © Twitter/@bayer04fussball

Mit dem mexikanischen Neuzugang in der Startelf zieht Leverkusen gegen den SC Paderborn den Kürzeren. Der 1. FSV Mainz 05 und Hannover 96 siegen. Testspiele im Roundup.

Neuzugang Javier Hernandez, genannt Chicharito, hat bei seinem Debüt im Trikot von Bayer Leverkusen eine Niederlage kassiert.

Der Mexikaner, der am Montag von Manchester United an den Rhein gewechselt war, unterlag mit der Werkself im Testspiel gegen den SC Paderborn mit 0:2 (0:1).

Die Tore für den Zweitligisten erzielten Marc Brasnic (27.) und Marc Vucinovic (87.). Zudem setzte SCP-Stürmer Mahir Saglik kurz vor Schluss noch einen an ihm selbst verschuldeten Strafstoß an den Pfosten.

Abschiedsspiel für Krösche

Bei Bayer stürmte Chicharito von Beginn an an der Seite von Stefan Kießling und scheiterte schon in der 2. Minute erstmals am Keeper. Nach 73 Minuten wurde der 27-Jährige ausgewechselt.

"Ich bin froh, schon so lange gespielt zu haben. Die Kommunikation mit den Mitspielern hat richtig gut funktioniert. Ich freue mich auf die kommende Zeit!", sagte die neue Nummer 7.

Die Partie gegen Paderborn war das Abschiedsspiel für den langjährigen SCP-Profi Markus Krösche, der heute als Co-Trainer von Chefcoach Roger Schmidt in Leverkusen arbeitet.

Mainz siegt nach Rückstand

Währenddessen hat der 1. FSV Mainz 05 dank einer klaren Leistungssteigerung in Halbzeit zwei sein Testspiel beim Fünftligisten Borussia Fulda gewonnen.

Beim Debüt des Neuzugangs Gaetan Bussmann siegten die Rheinhessen beim Hessenligisten mit 4:1 (1:1).

Marcel Trägler (22.) hatte den Außenseiter zunächst per Handelfmeter in Führung gebracht, ehe Yunus Malli (32.), Pablo De Blasis (63.) und Philipp Klement (66. /87.) die Partie drehten.

Hannover feiert Kantersieg

Artur Sobiech von Hannover 96 hat sich in einem Benefizspiel für Einsätze in der Startaufstellung empfohlen.

Der Pole erzielte beim 6:0 (3:0)-Erfolg gegen den Oberligisten 1. FC Germania Egestorf/Langreder vor 1600 Zuschauern in Barsinghausen die ersten vier Treffer (2., 15., 20., 49.).

Die eingewechselten Niklas Feierabend (83.) und Roman Prokoph (86.) stellten den Endstand her.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel