vergrößernverkleinern
Aaron Hunt und Jaroslav Drobny
Aaron Hunt (l., mit Jaroslav Drobny) hat beim HSV einen Vertrag bis 2018 unterschrieben © twitter.com/HSV

Neuzugang Aaron Hunt hat bei seinem Debüt für Hamburger SV gleich als Torschütze geglänzt.

Beim 4:1 (3:0)-Erfolg des HSV am Donnerstag in einem nicht öffentlichen Testspiel gegen Drittligist VfL Osnabrück traf der 28-Jährige zum zwischenzeitlich 2:0 (42.).

"Das Trainingsspiel war sehr gut um richtig reinzukommen. Die Spielpraxis fehlt mir etwas", sagte Hunt.

Die weiteren Treffer für die Norddeutschen erzielten Pierre-Michel Lasogga (12.), Nicolai Müller (43.) und Batuhan Altintas (78.), Marcos Alvarez (49.) traf für den VfL.

Für den HSV gab es bei dem Test allerdings auch schlechte Nachrichten.

In Andreas Hirzel, der am vergangenen Spieltag nach der Verletzung von Stammkeeper Rene Adler im Spiel beim 1. FC Köln (1:2) sein Bundesliga-Debüt gegeben hatte, verletzte sich der nächste Torhüter.

"Ich habe eine Prellung oder Zerrung", sagte der Schweizer der Bild-Zeitung. Immerhin gab der etatmäßige Adler-Ersatz Jaroslav Drobny nach einer Schulterblessur sein Comeback.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel