vergrößernverkleinern
Der Mainzer Trainer  Martin Schmidt freut sich über die Zusammenarbeit mit Rouven Schröder
Martin Schmidt setzt gegen den Rekordmeister auf eine stabile Defensive © Getty Images

Mit "Match-Glück" und einer guten Abwehr will Trainer Martin Schmidt mit dem Bundesligisten FSV Mainz 05 dem Rekordmeister Bayern München im Punktspiel am Samstag (15.30 Uhr im LIVETICKER und in unserem Sportradio SPORT1.fm) ein Bein stellen.

"Wir brauchen das Glück. Und wenn wir gut verteidigen, ist auch gegen die Bayern etwas möglich", sagte der Schweizer am Freitag.

Ein besonderes Augenmerk werden die Rheinhessen auf den polnischen Nationalstürmer Robert Lewandowski richten, der gegen den VfL Wolfsburg (5:1) den schnellsten Dreier-, Vierer- und Fünferpack der Bundesliga-Historie geschnürt hatte.

"Das war eine gute Teamleistung und hat die Brust der Bayern sicher nicht geschmälert", sagte Schmidt: "Die Aufgabe wird sicher nicht leichter als in Leverkusen." Bei der Werkself hatte Mainz unter der Woche 0:1 verloren. 

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel