Video

Nach seinem starken Comeback als Joker samt Torvorlage ist Werder Bremens Neuzugang das Thema Nummer eins. Auch Sturmpartner Anthony Ujah gerät ins Schwärmen.

Claudio Pizarro kam, sah - und bereitete vor: Nach seinem starken Comeback als Joker samt einer Torvorlage bei Werder Bremens 3:1-Sieg bei 1899 Hoffenheim war der Neuzugang am Sonntag das Gesprächsthema Nummer eins bei den Grün-Weißen.

"Er ist ein großer Spieler mit viel Erfahrung. Er weiß genau, was er machen muss, wenn er keine Chance mehr hat, selbst zu schießen", schwärmte Torschütze Anthony Ujah, der den Assist des 36-Jährigen in der 90. Minute zum entscheidenden 2:1 nutzte.

Auch der Peruaner selbst war zufrieden mit seinem ersten Auftritt: "Ich bin einer, der immer versucht, der Mannschaft zu helfen. Ich glaube, wir werden in diesem Jahr alle zusammen etwas Wichtiges erreichen."

Pizarros umjubelte Rückkehr an die Weser geht derweil auch an seiner Familie nicht spurlos vorbei: "Die Freunde meiner Kinder in der Schule freuen sich und sagen: 'Hat Dein Papa gut gemacht.' Und meine Frau freut sich natürlich auch, wenn ich etwas gut gemacht habe."

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel