Video

München - Robert Lewandowski schreibt gegen Wolfsburg Bundesliga-Geschichte. Bayern-Trainer Guardiola ist aus dem Häuschen, Rummenigge denkt an eine Legende.

Was für ein Abend: Robert Lewandowski sorgt im Alleingang für den Kantersieg des FC Bayern über den VfL Wolfsburg und schießt sich mit einem Fünferpack in die Bundesliga-Geschichtsbücher. Der zur zweiten Halbzeit eingewechselte polnische Nationalspieler machte mit fünf Treffern innerhalb von neun (!) Minuten aus einem 0:1-Rückstand einen 5:1-Sieg.

Schnellster Hattrick (3:22 Minuten), schnellster Viererpack (5:52), schnellster Fünferpack (8:59) - Lewandowski knackt die Rekorde aus mehr als 52 Jahren Bundesliga reihenweise.

Als bislang letzter Spieler hatte der Duisburger Michael Tönnies beim 6:2 gegen den Karlsruher SC am 27. August 1991 fünf Mal getroffen, Tönnies erzielte damals auch den bislang schnellsten Hattrick (sechs Minuten).

SPORT1 fasst die Reaktionen auf den Fünferpack des Polen zusammen:

Robert Lewandowski: "Das war Wahnsinn. Ich wollte einfach schießen und schießen. Das ist ein unglaublicher Abend für mich, ein super Gefühl. Ich wusste, nach dem 0:1 müsste ich mindestens zwei Tore schießen."

Pep Guardiola: "Ich verstehe das nicht, fünf Tore! So etwas habe ich weder als Spieler noch als Trainer erlebt. Fünf Tore gegen Wolfsburg ist nie einfach. Ich bin sehr, sehr glücklich für Robert. Für sein Vertrauen und unsere Zukunft ist das sehr wichtig. Ich kann das nicht erklären."

Dieter Hecking: "Was soll ich sagen. Ein Weltklassestürmer hat fünf Mal aufs Tor geschossen und hätte sieben machen können. So ungefähr ist uns das vorgekommen. Aber das darf bei aller Qualität nicht passieren. Wir hatten eine gute erste Halbzeit, da hat Bayern kein Tempo aufnehmen können. Dann kommen diese neun Minuten, erklären kann man das nicht."

Philipp Lahm: "Wahnsinn, unglaublich, unfassbar! So etwas habe ich wirklich noch nie erlebt. Allerdings: Er hätte heute mit sieben nach Hause gehen können. Da muss man kritisch sein und ihm die beiden Chancen, die er vergeben hat, unter die Nase reiben. Denn das kann ja wohl nicht sein." (lacht)

Jerome Boateng: "Er ist einer der besten Angreifer der Welt und ich bin froh, dass er in meiner Mannschaft spielt. Es ist schwer, ihn zu verteidigen. Es ist gut, dass ich mich ihm Training immer mit ihm messen kann."

Karl-Heinz Rummenigge: "Die Einwechslung von Robert hat großen Schwung gebracht. Es war ja schon fast wie bei Gerd Müller früher, er stand heute immer zur richtigen Zeit am richtigen Ort und jeder Schuss ging rein. Schade, dass er das sechste Tor nicht auch noch macht, einen Doppel-Hattrick hat es noch nie gegeben."

Sebastian Rode (via twitter): "Spiel gedreht - und wie! Auch von mir ein riesiges Kompliment an Robert Lewandowski! Wow!

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel