vergrößernverkleinern
Pep Guardiola (l.) pfiff Thiago zurück
Pep Guardiola und Wiesn-Besucher Thiago im Gespräch © Getty Images

Pep Guardiola reagiert unaufgeregt auf die Oktoberfestbesuche von zwei Bayern-Stars. Und antwortet mit einem Augenzwinkern.

Von Daniel Lange und Filippo Cataldo

Pep Guardiola geht vor dem Spiel gegen den VfL Wolfsburg (ab 20 Uhr LIVE in unserem Sportradio SPORT1.fm und im LIVETICKER) gelassen mit dem Thema Oktoberfest um.

Der 44-Jährige möchte sich in der Vorbereitung auf den Kracher von nichts ablenken lassen. Schon gar nicht von der Wiesn.

Auf die Frage, ob er es für problematisch halte, dass mancher Bayern-Profi bereits auf dem Oktoberfest war, antwortete der Spanier mit einem Augenzwinkern:

"Ich bin nicht ihr Vater, und auch nicht ihre Mutter. Ich bin ihr Trainer und nicht dazu da, um sie zu kontrollieren."

Guardiola selbst bekannte sich bereits am Freitag als echter "Wiesn-Fan". Lediglich die Biergrößen machten dem gebürtigen Katalanen zu schaffen.

Der Grund, warum Pep Guardiola auf der Pressekonferenz am Montag erneut eine Frage zum Oktoberfest beantworten musste, ist Thiago Alcantara. Der Mittelfed-Star der Bayern war gestern auf der Münchner Theresienwiese gesichtet worden und hatte zudem ein Bild von sich in Lederhosen bei Facebook gepostet.

Auch Neuzugang Douglas Costa hat die Wiesn bereits besucht - zusammen mit seiner Schwester.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel