vergrößernverkleinern
Pep Guardiola steht noch bis 2016 beim FC Bayern unter Vertrag
Pep Guardiola steht noch bis 2016 beim FC Bayern unter Vertrag © Getty Images

Nach einem Medienbericht aus Spanien soll der Trainer des FC Bayern einem englischen Verein schon seine mündliche Zusage für die kommende Saison gegeben haben.

Die ungeklärte Zukunft von Pep Guardiola sorgt weiter für Spekulationen. Nach Informationen der spanischen Sportzeitung Mundo Deportivo soll der Trainer des FC Bayern zur neuen Saison Chefcoach von Manchester City werden.

Demnach habe der 44-Jährige seinem Freund Txiki Begiristain, seines Zeichens Sportdirektor des englischen Vizemeisters, schon seine mündliche Zusage gegeben - ein Vertrag sei allerdings noch nicht unterschrieben.

Das Blatt kommt aus Barcelona, wo Guardiola und Begiristain beim FC Barcelona zusammenarbeiteten und beide weiterhin gute Kontakte haben.

Bayern soll Kontakt zu Klopp aufgenommen haben

Die Münchner würden sich laut des Berichts außerdem schon darauf einstellen, dass Guardiola seinen 2016 auslaufenden Vertrag nicht verlängert.

Man habe deshalb bereits Kontakt zu Jürgen Klopp aufgenommen und ihn gebeten, bis zum Sommer keinen anderen Verein zu übernehmen.

Txiki Begiristain (l.) und Pep Guardiola kennen sich vom FC Barcelona
Txiki Begiristain (l.) und Pep Guardiola kennen sich vom FC Barcelona © Getty Images

Der 48-Jährige steht anscheinend aber unmittelbar vor der Unterschrift beim FC Liverpool.

Hinzu kommt, dass Javier Tebas, der Chef der Primera Division, erst vor wenigen Tagen erklärt hatte, er rechne mit einem Verbleib Guardiolas an der Isar.

Neben Klopp ist Carlo Ancelotti weiterer Kandidat in München, sollte Guardiola tatsächlich gehen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel