Video

Stuttgart - Der VfB Stuttgart will im Winter seine Innenverteidigung umstrukturieren. Ein Spieler des FC Bayern München soll dabei angeblich eine große Rolle spielen.

Der VfB Stuttgart bereitet bereits seine Pläne für die Transferperiode im Winter vor. Dabei soll Holger Badstuber vom FC Bayern München angeblich eine große Rolle spielen.

Bei den Schwaben drückt der Schuh nämlich vor allem in der Innenverteidigung. Mit dem 19-jährigen Timo Baumgartl und Sommer-Neuzugang Toni Sunjic stehen derzeit nur zwei Kräfte zur Verfügung.

Während Georg Niedermeier unter Trainer Alexander Zorniger keine Rolle mehr spielt und den Verein verlassen kann, stellen Adam Hlousek und Daniel Schwaab keine ernsthaften Alternativen dar.

Badstuber arbeitet an seinem Comeback

Deshalb bringen die Stuttgarter Nachrichten nun Holger Badstuber ins Spiel. Der 26-Jährige arbeitet zurzeit mal wieder an seinem Comeback und trainiert nach seinem Sehnenriss im Oberschenkel seit kurzem wieder mit der Mannschaft.

Allerdings wird er beim Rekordmeister wohl erstmal nicht die Spielpraxis erhalten, die er benötigt. Diese könnte er dafür beim VfB sammeln und durch gute und konstante Leistungen sich so womöglich noch den EM-Traum erfüllen.

Im Raum soll offenbar ein halbjähriges Leihgeschäft stehen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel