vergrößernverkleinern
Hamburger SV v Borussia Dortmund - Bundesliga
Das Volksparkstadion vor der Partie des HSV gegen Borussia Dortmund © Getty Images

Der Anpfiff der Begegnung zwischen dem HSV und Borussia Dortmund erfolgt 15 Minuten später als geplant. Schuld sind laut Peter Knäbel aber nicht die Sicherheitskontrollen.

Der Anpfiff der Bundesliga-Partie zwischen dem Hamburger SV und Borussia Dortmund am Freitagabend ist um 15 Minuten auf 20.45 Uhr verschoben worden.

Grund für die Verzögerung sei die Verkehrssituation um das Stadion. "Wir haben die Nachricht bekommen, dass aufgrund der Verkehrssituation der Anpfiff um eine viertel Stunde verschoben wird", sagte HSV-Sportdirektor Peter Knäbel bei Sky: "Es ist mehr Aufmerksamkeit aber nicht deutlich mehr Kontrollen. Es ist die Verkehrssituation", so Knäbel weiter.

Die Partie ist das erste Bundesligaspiel nach den Terroranschlägen von Paris und der Absage des Länderspiels zwischen Deutschland und den Niederlanden am Dienstag. Nach den Vorkommnissen der letzten Woche wurden die Sicherheitsmaßnahmen im und um das Stadion erhöht. Zur Zeit des eigentlich geplanten Anpfiffs um 20.30 Uhr waren noch viele Plätze des Volksparkstadions leer.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel