vergrößernverkleinern
Theodor Gebre Selassie von Werder Bremen wird verletzt abtransportiert
Theodor Gebre Selassie leidet noch an den Folgen einer Gehirnerschütterung © Getty Images

Nach seiner Gehirnerschütterung hat Werder Bremens Abwehrspieler immer noch Probleme mit den Augen. Ein Einsatz im Spiel beim VfL Wolfsburg kommt daher noch nicht in Frage.

Im Nordderby am Samstag (15.30 Uhr LIVE in unserem Sportradio SPORT1.fm und im LIVETICKER) beim VfL Wolfsburg muss Werder Bremen auf seinen Außenverteidiger Theodor Gebre Selassie verzichten.

Der tschechische Nationalspieler hat nach einer vor zehn Tagen im Spiel beim FC Augsburg erlittenen Gehirnerschütterung noch Probleme mit den Augen.

Wieder im Mannschaftstraining sind hingegen Torjäger Anthony Ujah, der zuletzt an einer Rippenprellung laborierte, sowie der Österreicher Zlatko Junuzovic, den eine Sehnenreizung im Knie behindert hatte.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel