vergrößernverkleinern
Schalke gegen den FC Bayern - wer nicht im Stadion ist, kann das Spiel auf SPORT1.fm verfolgen
Schalke gegen den FC Bayern - wer nicht im Stadion ist, kann das Spiel auf SPORT1.fm verfolgen © Getty Images

Die Länderspielpause ist vorbei - endlich gibt es wieder Bundesliga. SPORT1.fm überträgt wie gewohnt alle Partien der Ersten und Zweiten Liga LIVE und in voller Länger.

Endlich wieder Bundesliga: Nach der Länderspiel Pause geht es in der Ersten und Zweiten Liga wieder los und SPORT1.fm überträgt alle Begegnungen live und in voller Länge.

Im Topspiel stehen sich am Samstag, 21. November, live ab 18.30 Uhr der Tabellenfünfte Schalke 04, seit sechs Pflichtspielen ohne Sieg, und Spitzenreiter Bayern München gegenüber.

Schalke gegen Bayern LIVE

In der 2. Bundesliga beginnt der 15. Spieltag am Freitag, 20. November, ab 18.30 Uhr mit den Begegnungen Fortuna Düsseldorf gegen MSV Duisburg, VfL Bochum gegen Union Berlin und SV Sandhausen gegen Karlsruher SC.

Der Auftakt des 13. Spieltages in der Bundesliga findet in Hamburg statt. Der HSV empfängt ab 20.30 Uhr Uhr Borussia Dortmund.

Weiter geht’s am Samstag, 21. November, live ab 13 Uhr mit den Zweitliga-Spielen TSV 1860 München gegen FC St. Pauli und Arminia Bielefeld gegen RB Leipzig. Ab 15.30 Uhr stehen in der Bundesliga folgende Begegnungen auf dem Programm: Borussia Mönchengladbach - Hannover 96, VfL Wolfsburg - Werder Bremen, VfB Stuttgart - FC Augsburg, Eintracht Frankfurt - Bayer Leverkusen und 1. FC Köln - FSV Mainz 05. Ab 18.30 Uhr folgt die Begegnung Schalke 04 gegen Bayern München.

Gedenken an Terror-Opfer

Am Sonntag, 22. November, treffen in der 2. Bundesliga live auf SPORT1.fm ab 13.30 Uhr Tabellenführer SC Freiburg und der SC Paderborn, der 1. FC Kaiserslautern und der FSV Frankfurt sowie der 1. FC Heidenheim und die SpVgg Greuther Fürth aufeinander.

In der Bundesliga geht es um 15.30 Uhr live weiter mit dem Spiel Hertha BSC gegen 1899 Hoffenheim und um 17.30 Uhr mit dem Aufsteiger-Duell FC Ingolstadt gegen SV Darmstadt 98.

Der Spieltag der 2. Bundesliga wird am Montag, 23. November, komplettiert. Ab 20.15 Uhr ist SPORT1.fm live dabei, wenn der 1. FC Nürnberg auf Eintracht Braunschweig trifft.

"Nachspielzeit" mit prominenten Gästen

Schweigeminute in den Stadien und Trauerflor - das Bundesligawochenende steht auch im Zeichen des Gedenkens an die Opfer der Anschläge in Paris.   

In der Talksendung „Nachspielzeit“ analysiert Moderator Konni Winkler alle Partien und begrüßt dazu wieder prominente Gäste.

Am Samstag bespricht Silvio Meißner zusammen mit dem Moderator die Nachmittagsspiele. Der ehemalige Bundesligaprofi wird sich besonders dem Schwaben-Duell Stuttgart gegen Augsburg widmen. Meißner spielte von 2000 bis 2008 beim VfB, mit dem er 2003 Vizemeister wurde.

Am Sonntag wird in der "Nachspielzeit" Friedhelm Funkel zu Gast sein. Im Anschluss an das Spiel Ingolstadt gegen Darmstadt wird der "Rekordaufsteiger" Funkel erzählen, wie schwierig es ist , sich als "Neuling" in der Bundesliga zu halten.

Die "Nachspielzeit" startet auf SPORT1.fm wie gewohnt nach den jeweiligen Liveübertragungen: Eine Stunde Fußball-Talk - schnell, aktuell und live. Unter der Studio-Hotline 089 443 55 555 (Ortstarif) können sich auch die Hörer zu Wort melden.

SPORT1.fm - die Bundesliga kostenlos live und überall

Empfangbar ist SPORT1.fm im Web auf www.sport1.fm, als App für Android, iOS, Blackberry, Windows Phone und Windows 8 sowie über WLAN Radios.

Zudem werden die Liveübertragungen von SPORT1.fm auch im Programm von ENERGY über DAB+ ausgestrahlt.

Die Übertragungen des digitalen Sportradios werden darüber hinaus über die offizielle Website der Bundesliga, www.bundesliga.de, und über die Fußball-App "Onefootball" angeboten. Der Empfang von SPORT1.fm ist auf sämtlichen dieser Verbreitungswege kostenlos.

#sport1fm: Fans können via Social Media mitdiskutieren

SPORT1.fm ist auch auf Facebook, Twitter und Google+ präsent – mit dem Hashtag #sport1fm können die User sich an den Diskussionen beteiligen. Auch über die SPORT1.fm-Hotline 089 44355555 können sich die Nutzer zu den aktuellen Themen äußern.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel