vergrößernverkleinern
FC Bayern Muenchen v VfB Stuttgart - Bundesliga
Holger Badstuber vom FC Bayern gab gegen den VfB Stuttgart nach siebenmonatiger Verletzungspause sein Comeback © Getty Images

Exakt 200 Tage nach seinem Muskelriss kehrt Holger Badstuber beim Bayern-Sieg über den VfB Stuttgart auf den Rasen zurück. Der Teamarzt ist der erste Gratulant.

Um 16.45 Uhr war es dann soweit am Samstagabend - und der Teamarzt herzte seinen Langzeit-Patienten ganz besonders, ehe nach Abpfiff auch Klub-Maskottchen Berni geknuddelt wurde:

200 Tage oder sieben Monate nach seiner erneut schweren Verletzung hat Holger Badstuber beim 4:0 (4:0)-Erfolg des FC Bayern im Südschlager gegen den VfB Stuttgart sein lang ersehntes Comeback gegeben.

Der 26-jährige Innenverteidiger, der am 21. April in der vergangenen Champions-League-Saison im Viertelfinal-Rückspiel gegen den FC Porto (6:1) einen Muskelriss im Oberschenkel erlitten hatte, kehrte beim Stand von 4:0 unter großem Applaus der Bayern-Fans in der Allianz Arena erstmals wieder aufs Feld zurück. 

"Das ist überragend, eine ganz tolle Geste für mich, das geht einfach unter die Haut", sagte Badstuber danach bei Sky.

Badstuber hatte bereits am Mittwoch beim 5:1-Sieg (3:0) des deutschen Rekordmeisters gegen den FC Arsenal auf der Bank gesessen - und in der Vergangenheit bereits zwei Kreuzbandrisse davongetragen. 

"Wir sind glücklich, dass er zurück ist", hatte Bayerns Sportvorstand Matthias Sammer bereits vor einigen Tagen erklärt.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel