vergrößernverkleinern
Hannover 96 v Borussia M'gladbach - Bundesliga
Einige Fans von Hannover 96 waren an heftigen Auseinandersetzungen beteiligt © Getty Images

Im Vorfeld des Spiels zwischen den Bundesligisten Borussia Mönchengladbach und Hannover 96 (2:1) ist es zu heftigen Auseinandersetzungen zwischen den Anhängern gekommen.

Wie die Polizei mitteilte, waren an den Auseinandersetzungen 238 Fans der 96er beteiligt - darunter 28 bekannte Gewalttäter Sport.

Die Randalierer wurden unter Polizeibegleitung mit einem Zug zurück Richtung Hannover geschickt.

In einem Regionalzug aus Düsseldorf kam es rund drei Stunden vor Spielbeginn zu ersten Schlägereien mit Gladbacher Anhängern.

Am S-Bahnhof Lürrip wurde die Notbremse gezogen, danach wurden Scheiben eingetreten. Die Hannoveraner sprangen aus dem Zug und trafen auf 30 bis 40 weitere Gladbacher, die zum Teil vermummt waren.

Auch hier kam es laut Polizeiangaben zu Körperverletzungen.

Die Polizei leitete Verfahren wegen Landfriedensbruch, Körperverletzung und Sachbeschädigung ein. Die Ermittlungen zum genauen Ablauf der Auseinandersetzungen dauern noch an.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel