vergrößernverkleinern
Pierre-Michel Lasogga bei Werder Bremen v Hamburger SV
Pierre-Michel Lasogga hält sich die lädierte Schulter © Getty Images

Für den Angreifer des Hamburger SV ist das Nordderby schnell wieder vorbei. Nach nicht einmal einer halben Stunde wird Lasogga mit einer Schulterverletzung ausgewechselt.

Hamburger SV muss wohl vorerst ohne Pierre-Michel Lasogga (23) auskommen.

Der Stürmer hat sich im Nordderby bei Werder Bremen (1:3) nach erster Diagnose die rechte Schulter ausgekugelt. Dies teilte der HSV bei Twitter mit.

Lasogga war in der 25. Minute ausgewechselt und unmittelbar danach ins Krankenhaus gebracht worden.

"Es sieht nicht gut aus, es ist das zweite Mal, dass die Schulter raus ist. Normalerweise sagt man, dass es dann auch operiert werden müsste. Wenn das der Fall wäre, würde das drei Monate Pause für ihn bedeuten. Das ist jetzt der sechste Stammspieler, der uns abgeht", sagte HSV-Trainer Bruno Labbadia nach der Partie.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel