vergrößernverkleinern
Hamburger SV v SV Werder Bremen - Bundesliga
Sicherheitskräfte erwarten beim Nordderby wieder eine aufgeheizte Stimmung © Getty Images

Bundespolizei, Deutsche Bahn und die Eisenbahngesellschaft Metronom haben vor dem Nordderby in der Bundesliga zwischen Werder Bremen und dem Hamburger SV am Samstag (ab 15 Uhr live im Sportradio auf SPORT1.fm und im LIVETICKER) ein konsequentes Durchgreifen gegen Störer angekündigt.

Das geltende Alkoholverbot in den Zügen werde konsequent durchgesetzt und Randalierer an der Weiterfahrt gehindert, hieß es bei einem Pressetermin am Freitag in Hannover.

"Wir rechnen mit 1.500 HSV-Fans und 4.000 Werder-Fans, die mit der Bahn anreisen", sagte Axel Treczokat von der Bundespolizei Bremen.

Am vergangenen Wochenende hatten Werder-Anhänger auf dem Weg nach Wolfsburg unter anderem mehrere Scheiben zerstört. Züge mussten ausgetauscht werden, es kam zu Verspätungen bei der Beförderung.

Im vergangenen Jahr entstand der Deutschen Bahn durch Vandalismus von Fußball-Fans laut eigenen Angaben ein Sachschaden in Millionenhöhe, das privatwirtschaftliche Unternehmen Metronom gab einen Materialschaden von 300.000 bis 500.000 Euro an.

Zusammen mit der Bundespolizei fordern die Unternehmen eine stärkere Initiative der Bundesliga-Klubs und der Deutschen Fußball Liga (DFL), um Randale künftig auszuschließen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel