vergrößernverkleinern
Hannover 96 v FC Bayern Muenchen - Bundesliga
Thomas Müller trifft in Hannover vom Punkt © Getty Images

München - Thomas Müller stellt in Hannover gleich zwei Bestwerte auf - einen persönlichen und einen Bundesliga-Rekord. Bei Letzterem lässt er einen Dortmunder hinter sich. Daten.

Thomas Müller hat am 17. Spieltag beim 1:0-Sieg des FC Bayern bei Hannover 96 für einen persönlich gelungenen Hinrundenabschluss gesorgt.

Der Offensivspieler stellte mit seinem Elfmetertor in der 40. Minute gleich zwei Rekorde auf.

Zum einen bedeutete das Siegtor seinen 14. Saisontreffer. So oft netzte der Bayer, der seinen Vertrag in München gerade erst bis 2021 verlängert hat, noch nie in einer Bundesliga-Spielzeit ein.

Thoms Müller Statistik
Thomas Müller brachte knapp 26 Prozent seiner Torschüsse im gegnerischen Kasten unter © SPORT1

Müller übertrumpft Zorc

Zudem rang er Michael Zorc einen historischen Bestwert ab. Immer wenn Müller für den FCB traf, verlor der Rekordmeister nicht. Das war 67 Mal (64 Siege, drei Unentschieden) in Serie der Fall.

Der ehemalige Profi und heutige Sportdirektor schaffte mit Borussia Dortmund von 1988 bis 1996 66 ungeschlagene Spiele in Folge bei eigenen Treffern.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel