vergrößernverkleinern
Marco Bode ist Aufsichtsratsboss bei Werder Bremen
Aufsichtsrats-Chef Marco Bode ist von Trainer Viktor Skripnik überzeugt © Getty Images

Trotz der anhaltenden Krise ist Werder Bremens Aufsichtsratschef Marco Bode weiter überzeugt von Viktor Skripnik. Bode glaubt, dass die Wende unter Skripnik gelingen kann.

Aufsichtsratschef Marco Bode von Bundesligist Werder Bremen hat Trainer Viktor Skripnik trotz der anhaltenden Krise an der Weser das Vertrauen ausgesprochen.

"Ich bin von Viktor überzeugt, und ich werde auch in Zukunft nur nach dieser Überzeugung handeln", sagte Bode in einem Interview mit dem Weser-Kurier: "Wir dürfen uns nicht in die Ecke treiben lassen. Ich glaube, dass Viktor der richtige Trainer für Werder ist."

Werder hat acht der letzten zehn Spiele verloren und ist in diesem Zeitraum das schwächste Team der Liga. Auf die Frage, ob Skripnik Trainer des Tabellen-15. bleibt, sollten bis Weihnachten alle Spiele verloren gehen, wich Bode aus.

"Ich werde hier keine Wenn-Sätze bilden, sondern ich sage, was jetzt meine Überzeugung ist – und gehe davon aus, dass das auch so bleibt", sagte der ehemalige Nationalspieler vor dem Kellerduell beim VfB Stuttgart: "Die Spielchen, meine Sätze zu interpretieren, die überlasse ich Ihnen."

Eine schlechtere Bilanz als jetzt (13 Punkte nach 14 Spieltagen) hatten die Bremer nur vor 41 Jahren - doch Bode glaubt an die Wende unter Skripnik: "Er liebt Werder, er hat sein halbes Leben als Trainer und Spieler hier verbracht. Er steht für die Integration junger Spieler und für unser Konzept."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel